In Crash-Situationen wie Montag und Dienstag behältst du dann die Kontrolle.

Marktsituationen, wie die am Montag und Dienstag gehören nicht unbedingt zu den schönsten. Sie verlangen uns eine Menge ab und lassen Anleger, aber auch Trader, oftmals völlig gestresst und KO zurück. Es gibt allerdings einen Plan, mit dem Du immer weißt, was zu tun ist. Schöner wird die Sachlage an der Börse damit zwar nicht, aber für Dich selbst ist es damit wesentlich leichter den Sturm zu überstehen.

Die Rede ist natürlich von einem Handelsplan. Ich weiß, das dieses Thema wenig attraktiv wirkt, möchte aber gerade jetzt alle diejenigen, die die Arbeit zum Erstellen eines ausführlichen Handelsplans immer vor sich hergeschoben haben, dafür sensibilisieren, wie wichtig – für manche sogar Überlebensnotwendig – ein vollständig ausgearbeitete Handelsplan ist.

Ein solcher Plan hat gleich eine ganze Vielzahl an Vorteilen. Zum einen definiert er genau, was erfüllt sein muss, damit ein Trade, eine Position, überhaupt eingegangen wird. Also welches Setup muss sich ausbilden, wann erfolgt der Einstieg, welcher Stop-Loss wird platziert, wann und wie kommt es zum Ausstieg, wie verwalte ich den Trade nachdem er im Depot ist, usw.

Und zum anderen weist ein vollständiger Handelsplan auch ein exakt gesetztes Regelwerk für Notfallsituationen auf. Was tue ich, wenn mein Kopf mir eigentlich sagen möchte „SchXXX, ich muss hier weg“.

Die allermeisten anderen Berufe haben klar definierte Arbeitsablaufpläne festgesteckt. Ein Rettungssanitäter weiß ganz genau, was er wann zu tun hat und auch ein Bäcker weiß, wie er mit einem unzufriedenen Kunden – aufgrund eines nicht gut geformten Brotes oder versehentlich versalzenen Teigs – umzugehen hat (zumindest wenn er gut ist).

Ein Pilot lernt wie er das Flugzeug startet, es in die Luft und später wieder zu Boden bringt. Er weiß aber ebenso, was zu tun ist, wenn Vögel ins Triebwerk fliegen oder ein Absturz bevorsteht. Da macht sich die Cockpit-Crew nicht erst Gedanken drüber wenn sich der Flieger im Sinkflug befindet. Denn dann ist es zu spät.

Rendite

Auch an der Börse ist es von äußerster Wichtigkeit sich die Gedanken über alle möglichen Eventualitäten zu machen, bevor eine Extremsituation eintritt. Wir können nicht vermeiden, dass wir an Tagen wie Montag und Dienstag trotzdem höhere Verluste als sonst üblich akzeptieren müssen – Verluste gehören zum Geschäft ganz einfach dazu. Auch können wir gegen die Situation an sich wenig machen. Das Risiko komplett zu beherrschen ist schlicht nicht möglich.

Und dennoch können wir den Schmerz lindern. Denn eine Crashartige Phase, wie die gerade erst erlebte, die lässt unseren Kopf kurzfristig durchdrehen. Die Objektivität geht flöten und wir machen Dinge, die wir sonst nicht tun würden. Plötzlich wollen wir zum Ausgang, wir akzeptieren jeden Preis, wir setzen keine Limit-Orders mehr oder platzieren einen saudummen Stop-Loss im Markt, der durch eine kurzfristige extreme Spread-Ausweitung ausgelöst wird – zu allem Überfluss dann auch noch etliche Punkte tiefer, weil das eben der nächste gehandelte Kurs war.

Emotionen wie Panik (oder umgekehrt die Gier) ergreifen nur zu gerne Besitz von uns und dominieren unser Tun. Das gilt es so gut wie möglich zu vermeiden! Wir müssen uns in den Griff bekommen. Gelingt uns das und besitzen wir einen exakten Vorgehensplan, dann müssen wir diesen mechanisch durchziehen, genau wie ein Pilot in einer Stresssituation. Denn davon hängt Erfolg oder Misserfolg der ganzen Operation ab.

Ein genau aufgestellter Handelsplan lehrt uns in jeder Situation, auch in denen die nur ganz selten auftreten, immer dasselbe zu tun. Strukturierte Handelsanweisungen, von uns selbst in einem klaren Zustand, fern von jeglichen Stresssituationen festgelegt, helfen uns keine Dummheiten zu machen. Zumindest, wenn wir es schaffen den Plan auch in die Umsetzung zu bringen. Aber ganz ehrlich, wenn wir das nicht schaffen, dann ist die Börse vielleicht nicht das richtige Geschäft, um Erfolg zu haben.

Ich habe direkt am Dienstag ein Emergency-Webinar live gegeben. Die Aufzeichnung dazu kannst Du Dir sehr gerne ebenfalls ansehen. Hier beschreibe ich die ganze panische Marktsituation und ihre Auswirkungen auf Daytrader, Swing-Trader und Investoren. Vielleicht hilft Dir der ein oder andere Satz daraus ja noch für Dein eigenes Trading weiter.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg an den Märkten.


Dein Mario Lüddemann

 

PS: Das erstellen eines Handelsplans ist Bestandteil einiger meiner Coachings. Eine Übersicht zu meinem Angebot findest Du hier: https://www.lueddemann-coaching.de/coaching/

Rendite